New Work meets Workplace Health: Heiko Nies

| | , ,

Das Homeoffice steht im Mittelpunkt von Folge 5 von „New Work meets Workplace Health”, dem Podcast des HR JOURNAL und der move UP. HR-Experte Heiko Nies, Inhaber des „HR Bureau“, spricht mit Jan-Frederik Kolthoff über zeitgemäße Homeoffice-Regelungen, damit verbundene Anforderungen an Führungskräfte und die mentale Gesundheit von Mitarbeitenden. Unbedingt reinhören!

Wie lassen sich die Themen Human Resources, New Work und Corporate Health besser portraitieren als mit führenden Köpfen aus den Branchen? Genau das wollen wir tun und haben für Euch das Podcast Projekt „New Work meets Workplace Health“ gestartet.

In regelmäßigen Folgen behandeln wir Themen wie Wertewandel, Fachkräftemangel und Employer Branding. Dazu sprechen wir über Learnings, Erfahrungen, Trends und Innovationen, aber auch darüber wie verschiedene Formen von Organisationen die heutige Arbeitswelt prägen. In unserem monatlichen Branchenpodcast wollen wir mit Expertinnen und Experten, die Erfahrungen und Fachkompetenzen aus genau diesen Bereichen mitbringen, in Kontakt treten und uns austauschen.

- Anzeige -
Banner Büro Akustik Wochen

Podcast Folge #5 – Heiko Nies

In dieser Folge geht es bei uns um das heißdiskutierte Thema Homeoffice. Was kann Homeoffice zukünftig, was kann Präsenzarbeit? Wie baut man eine einheitliche sowie zeitgemäße Homeoffice-Regelung auf und worauf sollte man dabei achten? Daran anknüpfend sprechen wir über die Auswirkungen von Homeoffice-Modellen auf die mentale Gesundheit von Mitarbeitenden und die neuen Anforderungen an Führungskräfte, die diese Modelle mit sich bringen.

Dafür haben wir uns Heiko Nies, HR-Experte und Inhaber vom „HR Bureau“, einem Unternehmen für professionellen HR-Service, eingeladen. Nach einem Psychologiestudium mit dem Schwerpunkt Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie an der Universität Hamburg, arbeitete Nies über 20 Jahre leitend in unterschiedlichen Personalabteilungen. Dabei sammelte er viele Erfahrungen, unter anderem in den Bereichen Personalentwicklung, Recruiting und auch im BGM.

- Anzeige -
Banner English Edition HR JOURNAL

Im letzten Jahr machte sich der gebürtige Hesse selbstständig und gründete sein eigenes Unternehmen. Mit dem „HR Bureau“ unterstützt Nies seitdem mittelständische Unternehmen dabei, ihre Personalabteilungen sinnvoll zu strukturieren, Prozesse zu verbessern und mithilfe von konkreter Unterstützung ein professionelles Personalmanagement aufzubauen.

Wer diesen Podcast unbedingt hören sollte

Podcast mit Heiko Nies
Twenty20/@belensp

Personalerinnen / Personaler, HR’lerinnen / HRl´ler oder Expertinnen / Experten aus dem Personalwesen. Gleichermaßen Führungskräfte und Mitarbeitende, die den Zusammenhang von Arbeit und Gesundheit besser verstehen und beeinflussen wollen sowie Personen mit Verantwortung für die Themen BGM bzw. gesunde Arbeit und New Work. Aber natürlich auch alle, die sich mit den Themen „Change Management“ und der neuen Arbeitswelt beschäftigen.

Hier geht es zum Podcast auf Spotify.

Lesen bzw. hören Sie auch die folgenden Beiträge:

Nach einem dualen Physiotherapiestudium und verschiedenen Stationen als Athletiktrainer und Physiotherapeut in der Bundesliga gründete Jan-Frederik Kolthoff die move UP Gesellschaft für Gesundheitsmanagement, eine der führenden 360° Dienstleistern für betriebliches Gesundheitsmanagement. Vor und während der move UP war Jan-Frederik Kolthoff an der Gründung verschiedener Start Ups und Kommunikationsagenturen beteiligt.

Vorheriger Beitrag

Eine Mutkultur als Basis: Wie HR Veränderungen meistert

HR-Gehälter: Transformation kurbelt Wettbewerb um Talente an

Folgender Beitrag